Kann man Bewegungsmangel im Schlaf ausgleichen…?

Wenn wir unseren Schlaf mal genauer betrachten, eröffnen sich durchaus Möglichkeiten, in der Art und Weise wie wir uns betten einen guten Ausgleich zu ermöglichen.
Die meisten Menschen sitzen 12 – 14 Stunden am Tag: bei der Arbeit, im Auto (Bus, Bahn) auf dem Weg zur Arbeit, beim Essen, beim Fernsehen, in der Freizeit mit Freunden beim Plaudern, Kaffeetrinken, beim Lesen, Basteln, Spielen…
Wer dann nachts 8 Stunden in Seitlage mit angezogenen Beinen (Embryonal-Haltung) schläft, hat es insgesamt auf 20 – 22 Stunden in der „Sitzhaltung“ gebracht.

Wir haben also die wunderbare Möglichkeit dem Körper die Voraussetzungen zu bieten, die er benötigt um in den 8 Stunden im Bett optimal zu entspannen und zu regenerieren. Dazu schauen wir in erster Linie die „Hardware“ an: das Bettgestell, die Matratze, den Lattenrost, Decke, Kissen, Liegehilfen, etc.

Wer morgens in der gleichen Haltung aufwacht, in der er abends eingeschlafen ist, darf sein Bett hinterfragen. Denn genau wie am Tage, ist auch im Schlaf Bewegung wichtig. Nun gibt es einige Faktoren, die die Bewegungsmöglichkeiten im Bett extrem einschränken. Dazu gehören weiche Matratzen, Wasserbetten, verstellbare, bewegliche Lattenroste, dicke unbewegliche Kissen, feste Rollen, voluminöse Liegehilfen etc.

Ich schaue immer zuerst in die nicht so überzivilisierten Gesellschaften. In Asien habe ich vielfach gesehen, dass Menschen sich einfach dort wo sie sind auf den Boden legen und entspannt mehrere Stunden schlafen und ohne Schmerzen aufstehen und ihre Arbeit wieder aufnehmen.
Für die meisten Menschen hierzulande undenkbar! Warum eigentlich?
Kinder und Tiere sind auch als natürliche „Vorbilder“ gut geeignet …

In diesem Gespräch gibt es viele Anregungen, Tipps und Informationen zum Thema:

Mein Blick auf Notre Dame:

Ich habe Kunstgeschichte studiert und der architektonische, bau- und kunstgeschichtliche Wert der Kathedrale ist mir absolut bewusst. Dass es sich bei dem Brand und der damit verbundenen Zerstörung um einen tragischen Verlust handelt, steht außer Frage und ist außerordentlich bedauerlich.

Es gibt aber viele andere Aspekte die ich hier auch sehe:

Notre Dame ist ein Symbol für christlichen Glauben in Frankreich und ganz West-Europa, heißt es.
Notre Dame wurde im Hoch- und Spätmittelalter errichtet. Eine Zeit in der die Institution Kirche mit dem Verkauf von Ablassbriefen Unsummen eingenommen hat und mit dem Kirchen-Bau vor allem eine unglaubliche Macht etablierte. Auch dafür ist Notre Dame ein Symbol. Nicht die christliche Nächstenliebe  sondern die Institution Kirche wurde damit gestärkt.

Nebenbei: Noch bevor der Brand gelöscht war, wurden Spenden im dreistelligen Millionenbereich zugesichert… sehr bemerkenswert in welcher Geschwindigkeit hier Gelder locker gemacht werden.
Ganz im Sinne des Ablasspredigers Johann Tetzel:  „Wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele aus dem Feuer springt.“ ???

Ein Dach deckelt, gibt Schutz, deckt zu und trennt uns ab von den  Kräften der Natur. Es verhindert, dass wir den Himmel sehen und die himmlischen Energien, das Geistige, das himmlische Qi zu uns fließen kann. Unter einem Kirchendach stehen wir unter der Obhut der Kirche und unterwerfen uns  den Regeln der jeweiligen Religion.
Unter freiem Himmel sind wir im direkten Kontakt mit den göttlichen Energien.
Nun ist das Dach einer so mächtigen Kirche 4 Tage vor Karfreitag, eine Woche vor Ostern in Flammen aufgegangen. Auch das ist ein Symbol.
Es gibt so viel Gräueltaten, die im Namen der Kirche verübt wurden: Die unzähligen Kreuzzüge im Namen der Kirche, Kriege, der Ablasshandel, die systematische Diskriminierung von Frauen, die Hexenverfolgungen, Pädophilie, Missbrauch der Nonnen, Ermordung unzähliger  Säuglinge, die in Klöstern gezeugt und geboren wurden…..Eine Scheinheiligkeit ohne gleichen, die nichts mit gelebtem Christentum zu tun hat.
Jesus war kein Religionsbegründer. Religion ist das was die Kirche daraus gemacht hat. (Und das ist unabhängig von Katholizismus und Protestantismus – die Endung ..ismus bezeichnet immer eine Ideologie, eine Lehre, ein System. Auch der Glaube an  Mutter Maria ist Teil des Christentums und wie es  die Endung ..tum dartellt, bezeichnet Christentum eine lebendige gelebte Haltung!)

Das abgefackelte Dach ist auch ein Symbol dafür, dass das deckelnde, „schützende“ Dach nicht mehr benötigt wird und nicht mehr gewollt ist. Es ist ein Symbol dafür, dass die Zeit gekommen ist, in der wir eigenverantwortlich Glauben leben und das Christus-Bewusstsein in uns selber entwickeln und kultivieren. Die Macht nicht mehr abgeben an eine verlogene Institution, die sich als Vermittler zwischen Dir und Gott darstellt. Niemand benötigt einen Vermittler zwischen sich und Gott. Die göttliche Flamme ist schon in uns und es ist an der Zeit sich dessen bewusst zu werden. So wie Jesus zu Ostern den Stein zur Seite rollt und aufsteht, können wir nun aufstehen zu unserer innewohnenden Göttlichkeit und den direkten Kontakt zu unserer geistigen, göttlichen Führung entwickeln.

Dafür ist Notre Dame für mich zu einem kraftvollen Symbol geworden!
(Sigrid Jassenkoff)

Wie wär´s dies Jahr mit Plastik-fasten?!?!

Übermorgen ist Aschermittwoch und die Fastenzeit beginnt

Eine gute Zeit um Ballast abzuwerfen für ein freies, freudvolles Frühjahr und einen sonnigen, genussvollen Sommer.
In diesem Jahr ist Plastik-Fasten angesagt!!!
Versuche zwischen Fastnacht und Ostern ganz bewußt plastikfrei einzukaufen. Verschließe nicht Deine Augen und Dein Bewußtsein mit Sätzen wie: „es ist so schwierig““, alle kaufen diese Dinge“, „es gibt ja nichts mehr ohne Plastik-Verpackungen“!
Sieh Dich um in Deinem Supermarkt und in Deinem Drogeriemarkt … regalweise, tonnenweise Plastikmüll. Die Produkte stehen nicht nur in Deinem Markt, die stehen in jedem Markt, an jeder Ecke, in jeder Stadt in jedem Land der Erde!!! Lass diese Plastikflut mal richtig auf Dich wirken…mir ist dabei richtig schlecht und speiübel geworden…
Seitdem kaufe ich z. B. ausschließlich Seife im Pappkarton, Creme im Glastigel, Zahnputzpuver mische ich selber und kaufe Produkte lose im Biomarkt und im „Unverpackt“-Laden in Mainz. Obst und Gemüse kaufe ich lose, da wo es möglich ist und verwende Papiertüten und eigene Einkaufstaschen! Es geht und es macht Spaß…mein gelber Sack wird in drei Monaten nicht voll!

Bauchmassagen zur Unterstützung Deiner Fasten-Kur

Egal ob Du nun Plastik fastest oder eine klassische Fasten-Kur planst, Bauchmassagen unterstützen Dich in Deinem Vorhaben. Bauchmassagen räumen auf in den Bauchorganen, unterstützen die Entgiftung und tun das auch im übertragenen Sinn…sie befreien Dich von „vergifteten Gedanken“ und führen Dich zu einem gesunden „Bauchgefühl“.

Dein Bauchmassage-Fasten-Paket für März und April:
4 Bauchmassagen á 60 Min. – 200 Euro

Hier noch ein Link zu einem ausserordentlich sehenswerten Vortrag über die Vitamin D-Versorgung in unseren Breitengraden, das sollte jeder wissen um sich gut versorgen zu können mit diesem wichtigen Vitamin!!!
Allein der vitale Habitus dieses liebenswürdigen älteren Professors ist schon überzeugend!

Hier ist der Link zu meiner Seite mit den Workshop- und Fortbildungsterminen, auf der ich immer wieder neue Termine ergänze.

Wenn Du Fragen hast oder Dich anmelden oder einen Termin vereinbaren möchtest freue ich mich von Dir zu hören

Helau und Alaaf
Sigrid