Qi Gong

Übersetzt man Qi Gong wörtlich aus dem Chinesischen, dann heißt es „die Arbeit mit der Lebensenergie“.
Qi Gong ist also das, was wir unter dem Oberbegriff Energiearbeit zusammenfassen.
Qi Gong bezeichnet die Kunst der Kultivierung der Lebenskraft und hat zum Ziel, das Qi zu mehren und zu speichern (Qi-Speicher im Körper sind:  Zellen, Knochen, Dantien).
Qi Gong ist ein Bereich der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), ist in diese eingebettet, hat eine sehr alte Tradition und umfaßt:

  • bewegtes Qi Gong:
    Körper- und Atemübungen, der Atem führt die Bewegung
  • stilles Qi Gong:
    geistige Vorstellung und Meditation, der Geist leitet das Qi

Es gibt unzählige Qi Gong-Schulen, Qi Gong-Formen und Qi Gong-Übungen. Alle Formen und Stile haben jedoch folgende wesentliche Inhalte gemeinsam die praktisch die Essenz des Qi Gong darstellen:

  • Entspanne Dich!
  • Werde Eins mit den Kräften der Natur!
  • Sammle Qi im Dantien!
  • Öffne Dein Herz, leere den Geist, stärke und bewahre die innere Kraft!